Übersicht der Datenelemente
 
  

In dieser Liste finden Sie alle Fragen zu den Metadaten-Elementen, die von den Empfängern abgefragt und in das Verzeichnis aufgenommen werden sollen.

Ganz bewußt sind keine Informationen zu Lieferant, Lieferstatus, Verkaufsbeschränkungen, Preisen etc. enthalten. Wir beschränken uns auf die verkaufsfördenden Metadaten.

Wenn Sie Elemente vermissen, zu denen Sie Fragen haben oder Einzelheiten wissen möchten, informieren Sie uns bitte über die Kontaktseite.

Modul / Gruppe / ElementBeschreibungDatentyp
01-BasisInformationDas Modul BasisInformationen enthält alles Wissenswerte zu den Datenempfängern und deren Umgang mit den empfangenen Daten, soweit dies nicht einzelne Datenelemente betrifft. 
02-ProduktIn diesem Modul sind alle bibliographischen Angaben zum Produkt zu finden, d.h. alles zur Angabe des Titels, Auflageinformationen, Seitenzahlen und andere Angaben zum Umfang, Illustrationen und Ausstattung insgesamt. Dazu gehören auch Verlag und Imprint. 
03-SchlagworteDas Modul Schlagworte untersucht die Akzeptanz und Nutzung der Schlagworte 
04-KlassifikationenDas Modul beschränkt sich auf die in D-A-CH üblichen Klassifikationen, allen voran Thema, aber auch BIC, BISAC und eine Reihe weiterer. In dieses Modul wird auch die Zielgruppe behandelt. 
05-UrheberAlle Angaben zum Handling von Urhebern in ihren verschiedenen Rollen, Identifiern, Biographie etc. 
06-ONIX 2.1: ReihenAlle Informationen zum Handling von Reihen in ONIX 2.1.

Die Darstellung von Reihen und Hierarchien ist in ONIX 2.1 und ONIX 3.0 sehr unterschiedlich.
ONIX 2.1 kennt Reihen (Series) und Hierarchien (Set), ONIX 3.0 dagegen nur Collections ohne zwischen endlichen und unendlichen "Reihen" zu unterscheiden.
Dementsprechend ist die Datenaufnahme in diesem Bereich nach den ONIX Versionen unterschieden.
 
07-ONIX 2.1: SetsAlle Informationen zum Handling von Hierarchien in ONIX 2.1.

Die Darstellung von Reihen und Hierarchien ist in ONIX 2.1 und ONIX 3.0 sehr unterschiedlich.
ONIX 2.1 kennt Reihen (Series) und Hierarchien (Set), ONIX 3.0 dagegen nur Collections ohne zwischen endlichen und unendlichen "Reihen" zu unterscheiden.
Dementsprechend ist die Datenaufnahme in diesem Bereich nach den ONIX Versionen unterschieden.
 
08-ONIX 3.0: CollectionsAlle Informationen zum Handling von Collections in ONIX 3.0.

Die Darstellung von Reihen und Hierarchien ist in ONIX 2.1 und ONIX 3.0 sehr unterschiedlich.
ONIX 2.1 kennt Reihen (Series) und Hierarchien (Set), ONIX 3.0 dagegen nur Collections ohne zwischen endlichen und unendlichen "Reihen" zu unterscheiden.
Dementsprechend ist die Datenaufnahme in diesem Bereich nach den ONIX Versionen unterschieden.
 
09-TexteDas Modul Texte beschreibt die Nutzung und Auswertung von Texten, die als zusätzliche Informationsquellen mit den Titelmeldungen angegeben werden, und zwar unabhängig davon, ob

* die Texte direkt in der Meldung enthalten sind oder
* auf externe Dateien per Link verwiesen wird.

Andere externe Dateien, die nicht Texte sind (Bilder, Audio, Video, Apps), werden im separaten Modul "Mediadateien" behandelt.

Da Texte in ONIX 2.1 (OtherText Composite mit Texten UND Links) und ONIX 3.0 (TextContent Composite für Texte in der Meldung, SupportingResource Composite für Links auf Texte in Dateien) unterschiedlich behandelt werden, ist die Darstellung für die einzelnen Textarten ein wenig aufwendiger.
 
10-ONIX 3.0: Zitierte InhalteNeu in ONIX 3.0 ist die Gruppe CitedContent, mit der auf externe Informationen zu einem Werk verwiesen wird, für die der Absender der Meldung keine Copyright Rechte hat. 
11-MediadateienDas Modul Mediadateien beschreibt die Nutzung und Auswertung aller Mediadateien, die als zusätzliche Informationsquellen mit den Titelmeldungen angegeben werden. Das Modul behandelt nicht die Texte, die in einem eigenen Modul "Texte" behandelt werden.

Mediaddateien sind
* Bilder
* Videos
* Audiodateien
* Anwendungen (Blick ins Buch usw.)

Für Mediadateien werden in ONIX-Meldungen immer nur Links auf die eigentliche Datei oder Adressen zur Einbindung in eigene Webseiten übermittelt.
 
12-BeziehungenBeziehungen als Verweis von einem Produkt auf ein anderes: Vorgänger/Nachfolger, Print/Ebook, Alternative Titel, usw. 
13-BundlesAus den Best Practices der AG PRO des Börsenvereins vom Juli 2015:
(Vollständiges Dokument unter "Dokumente->VLB-Infos")

Für die korrekte Meldung der Bundle-Produkte sind folgende Produkttypen zu unterscheiden:

Kombiprodukte:
Bei den klassischen Kombiprodukten handelt es sich um Kombinationen aus Büchern und Non-Book und damit immer um Lieferungen von Gegenständen (z.B. um das Angebot von Büchern mit eingelegter CD, DVD oder einem beigefügten Spielzeug, also klassische Non-Books die für sich gesehen dem Regelsteuersatz unterliegen würden). Die Festlegung des Umsatzsteuersatzes des gesamten Kombiproduktes durch den Hersteller wird in den meisten Fällen durch den charakter
prägenden Teil des Kombiproduktes bestimmt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Einzelteile eines Kombiproduktes einzeln erhältlich sind, oder nicht. Ein als charakterprägend eingestuftes Einzelteil bestimmt wie in der Vergangenheit den Umsatzsteuersatz des Kombiprodukts. Solche Kombiprodukte haben folgerichtig nur eine Zolltarifnummer.
Hier spielen also weiterhin die zollrechtlichen Vorschriften eine wichtige Rolle zur Beurteilung der Umsatzsteuer. Im Zweifelsfall sollte wie in der Vergangenheit auch der Hersteller seine Entscheidung über den charakterprägenden Teil mit der Zollverwaltung abstimmen. An der Metadatendarstellung dieser Produkte hat sich damit gegenüber früher nichts verändert.

E-Bundles:
Das Gesamtpaket besteht aus physischen Produkten und Onlineprodukten. Bei Onlineprodukten kann es sich z.B. um E-Books, Zugangsschlüssel für Online-Plattformen oder auch Apps für mobile Endgeräte handeln. Unabhängig davon, ob Einzelteile apart erhältlich sind, muss zwingend ein Umsatzsteuersplitting durchgeführt werden. Sind Einzelteile des E-Bundles kostenlos und frei im Netz verfügbar, müssen sie beim Umsatzsteuersplitting nicht berücksichtigt werden. Dies gilt z. B. auch bei E-Book-„Aktionspreisen“ (vgl. Bundle-FAQ des Börsenvereins unter www.boersenverein.de/ebundle).